Verpackungen par excellence aus südafrikanischer Papierfabrik

Das Aussehen von Verpackungen ändert sich, da der traditionelle Kartonmarkt vor allem in der Lebensmittelindustrie eine steigende Nachfrage nach Kunststoffverpackungen erkennt.

Um diesen globalen Trends gerecht zu werden und am Markt wettbewerbsfähig zu bleiben, war es für die Mpact Springs Mill in Südafrika notwendig, die betriebliche Effizienz und Produktqualität zu verbessern, die Kosten zu senken und die Produktion zu steigern.

Metso wurde für die Zusammenarbeit mit diesem großen Verpackungshersteller ausgewählt, um ihn dabei zu unterstützen, seine Gesamtbetriebskosten zu senken, die Qualität zu verbessern und den Durchsatz zu erhöhen. Metso‘s Lieferumfang begann bereits bei der Auswahl von Neles Ventilen.

Howard Emmett, Werksleiter Mpact Springs Mill

Laut Howard Emmett, Werksleiter Mpact Springs Mill, waren die Anforderungen zur Erfüllung dieser Ziele sehr hoch, da die Papierfabrik viele komplexe Anlagen und Verfahren  mit recycelten Fasern hat, um ein Weltklasse-Produkt zu produzieren.

Die Produkte der Mpact Springs Mill unterscheiden sich von denen der Wettbewerber durch die Herstellung von sehr hochwertigem Karton mit hervorragenden Oberflächeneigenschaften. Ein Vorteil besteht darin, dass die Anbieter in der Lage sind, mehrfarbigen Druck auf ihr Produkt aufzubringen, was Marketing und Werbung auf der Verpackung verstärkt. Ein weiteres Merkmal ist die Starrheit, die eine ästhetische und exzellente Regalpräsentation ermöglicht. Die Zulassung gemäß Lebensmittelsicherheit basiert auf dem Aufbringen von Schutzbeschichtungen, die internationalen Standards für Verpackungen von trockenen sowie feuchten und fettigen Lebensmitteln entsprechen. Ein anderer bedeutender Faktor ist, dass 90 Prozent der in der Herstellung verwendeten Fasern Recyclingfasern sind, was dem Umweltschutz dient und deshalb heutzutage besonders wichtig ist.

„Metso Ventile haben bei der Optimierung unserer Produktionsprozesse geholfen und die gesamte ökologische Umweltverträglichkeit gesteigert“, betont Emmett. „Hinsichtlich der Einsparung von Wasser sowie der Reduzierung von Energie und Ausschuss wurde die Kompetenz von Metso zu einem wichtigen Bestandteil, um den gesamten Prozess zu optimieren.“

Die Herausforderung

Um die wichtigsten Leistungsindikatoren (KPIs) der Mpact Springs Mills aus betrieblicher Sicht zu erfüllen, musste die Papierfabrik Prozessschwankungen, Gerätezuverlässigkeit, Zeit- und Materialeffizienz berücksichtigen, damit ein höherer Gesamtwirkungsgrad erzielt werden konnte. Darüber hinaus hat die Engineering-Abteilung weitere KPIs in Bezug auf die Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Nachhaltigkeit von Geräten.

Vor rund drei Jahren führte Mpact Springs Mill ein betriebliches Verbesserungsprogramm ein und nannte es „The Way Forward“. Wie Emett kommentiert, ist es „systematisch gegliedert, um die operative Effizienz zu verbessern und ein nachhaltiges, lohnendes Geschäft für Mitarbeiter und Aktionäre zu schaffen. Die Nachhaltigkeit der Papierfabrik wird durch den Erfolg dieses Programms bestimmt werden.“

„Damit wir das umsetzen konnten, mussten wir die gesamte Dynamik eines erfolgreichen Betriebs berücksichtigen. Wir mussten Wasser, Energie, Sicherheit, Personalentwicklung, Kostenmanagement, Re-Engineering, Produktentwicklung, Investitionen und Rentabilität etc. betrachten. Das Programm soll über einen Zeitraum von fünf Jahren laufen, wobei alle Aspekte berücksichtigt wurden. Des Weiteren wurde das Programm in verschiedene Disziplinen aufgeteilt und Maßnahmenkataloge für jede Disziplin entwickelt.“


Für die nächsten 3 Jahre wurden die operativen Ziele festgelegt. Die einzelnen Disziplinen umfassen:

• Ordnung und Sauberkeit
• Zurück zum Wesentlichen
• Elektrik, Instrumentierung und Automation
• Mechanik
• Kartonherstellung
• Produktentwicklung
• Produktionsengpässe
• Investitionen
• Sicherheits- und Risikoplan
• Ressourcen für „The Way Forward“
• Personalentwicklung

In den vergangenen drei Jahren hat die Mpact Springs Mill umfangreiche Investitionen in Kapitalprojekte getätigt. Fast 90 Prozent des Investitionskapitals wurden für Qualitätsverbesserung, Energieeinsparung, Prozessstabilität und die Verbesserung der Gesamtkosten ausgegeben. „Es war nicht unbedingt die Kapazität, die Mpact Springs Mill suchte, aber aufgrund höherer Effizienz und Optimierung der Prozesse haben wir Kapazität erhalten. Wir haben unsere Ziele hinsichtlich Qualitätsverbesserung und Energieeffizienz bei gleichzeitiger Kostensenkung übertroffen“, sagt Emmett und fügt hinzu: „Wenn man die Grundlagen richtig macht, bringt einen das auf die nächste Ebene.“

Mpact Springs Mill ist ein 24-Stunden-Betrieb, die Anlagen laufen sieben Tage die Woche, so dass ungeplante Ausfallzeiten jederzeit vermieden werden müssen. Das Unternehmen ist stolz auf seine hervorragende Arbeitsbeziehung zwischen Personal und Management, ein wichtiges Element in einem Land, das von Streiks geplagt ist. Mpact Springs Mill hat ein umfangreiches internes Mitarbeiter-Entwicklungsprogramm und verfügt zudem über ausgezeichnete Sicherheits- und Umweltschutzmaßnahmen mit allen relevanten Verfahren und ISO-Zertifizierung.

Metso‘s Engagement

Laut Douglas McCrum, Regional Sales Manager bei Metso Flow Control, sind Neles Ventile bei Mpact Springs Mill seit den vergangenen Projekten Standard im Werk. „International gesehen hat Neles in der Papier- und Zellstoffindustrie ein sehr gutes Renommee  und ist bekannt für seine Zuverlässigkeit und Regelperformance. So nutzen wir in unseren Ventil-Stellungsreglern die modernste Technologie, die derzeit auf dem Markt verfügbar ist. Anhand dieser Qualitäten konnten wir Mpact Springs Mill dabei unterstützen, die Effizienz zu verbessern und jegliche Ausfallzeit oder Prozessschwankungen zu minimieren, die aufgrund von Ventilausfällen auftreten können. Unser Ventildesign wurde speziell für solche Anwendungen entwickelt“, sagt McCrum.

Diese Ventile und intelligenten Ventil-Stellungsregler wurden konstruiert, um Emissionen zu beseitigen sowie die Prozesseffizienz und Zuverlässigkeit in Papier- und Zellstoff-Herstellprozessen zu erhöhen. Metso wurde aufgrund seiner unterstützenden globalen Expertise als Hauptlieferant von Ventilen für Mpact Springs Mill gewählt.

„Es erforderte viel Engagement unseres Teams, sich mit dem zu beschäftigen, was Mpact Springs Mill brauchte, um seine Ziele zu erreichen, so dass Metso schließlich den Auftrag erhielt. Das reichte von der Betrachtung der untersten Ebene bis hin zur Einrichtung eines zuverlässigen Backup-und Support-Prozesses während der Projektdurchführung“, erläutert McCrum.

Die Erfolgsbilanz des Unternehmens, Leistungsstärke und Zuverlässigkeit für die Papier- und Zellstoffindustrie zu bieten, hat Metso weltweit zum Marktführer bei Regel- und Auf-/Zu-Ventilen gemacht. Rund 75 Prozent des weltweiten Zellstoffs fließen durch Ventile von Metso, was ein enormer Marktanteil ist.

Der umfangreiche Ventilauftrag für Mpact Springs Mill umfasste insgesamt 370 Kugelhähne, Segmentventile und Stellklappen aus dem Neles-Produktportfolio für Auf-/Zu- und Regelanwendungen. Die Regelventile sind mit intelligenten Ventil-Stellungsreglern Neles ND9000 ausgestattet, die über eine erweiterte Leistungsfähigkeit und Diagnose verfügen.

Als weitere Ergebnisse können reduzierte Ersatzteil-Lagerhaltung und erhöhte Lebensdauer verbucht werden. „Das Feedback unseres Kunden ist sehr positiv: Das Metso-Team ist mit seinem Know-how leistungsfähig, unterstützend, kompetent und zuverlässig“, fasst McCrum zusammen.


WEITERE INFORMATIONEN:
Douglas.mccrum@metso.com

TEXT: Verity Ross
FOTOS: Kevin Wright

Veröffentlicht im Kundenmagazin „Results flow control“, 1/2016.