Share to Facebook Share to Twitter Share to Twitter More...

Ihr One-Stop-Shop für Regelventile

Was ist Ihnen bei einem Lieferanten für Regelventile wichtig? Suchen Sie jemanden, der eine komplette Palette von linearen und rotierenden Modellen anbietet? Ein Unternehmen mit nachgewiesener Erfolgsbilanz? Experten, die Lösungen zu wichtigen Service-Problemen wie Kavitation und Schalldämpfung anbieten können? Suchen Sie einen Händler, der während der gesamten Lebensdauer des Ventils Wartung und Service bietet? Oder vielleicht einen Partner, der die Komplexität Ihres Prozesses versteht? Wenn Sie eine dieser Fragen mit „Ja“ beantwortet haben, sollten Sie sich vielleicht an die Experten der Ventillösungen Neles® und Jamesbury® im Hause Metso wenden.

 “For new-builds, debottlecking or even a one-off maintenance jobs, Metso is here to listen and advise so you will get the very best from your control valves.” Ismo Niemelä, Director, Neles Control Valve Product Center“Whatever the customer needs, be it in terms of specifications, features, price or even delivery time, etc., we have a valve that can accommodate his needs” - Markus Hauhia, Director, Neles Globe Valves

Wenn es um die Anforderungen an Regelventile geht, gleicht keine der anderen. Das ist die klare Botschaft, welche die Armaturen Welt von Markus Hauhia (Direktor von Neles Globe Valves mit Sitz in Korea) und Ismo Niemelä (Direktor des Neles Control Valve Product Centers mit Sitz in Finnland) für dieses Spotlight erhalten hat. Deshalb, so erklären sie, nimmt Metso sich immer die Zeit, intensiv mit den Kunden zu sprechen, um ihnen anschließend dabei zu helfen, das beste Regelventil für ihre individuelle Anwendung auszuwählen.

„Es gibt so viele Parameter, die berücksichtigt werden müssen“, sagt Ismo Niemelä. „Nicht nur der Druck und die Temperatur des Prozesses oder die erforderliche Steuerbarkeit, sondern auch Aspekte wie die Notwendigkeit, Kavitation zu verhindern, den Lärm zu kontrollieren und die Emissionen in Grenzen zu halten und so weiter. Das heißt, die Auswahl eines Regelventils erfordert immer viel Sorgfalt und Aufmerksamkeit.“

„Es ist auch wichtig, die unterschiedlichen Prioritäten zu respektieren, die die Kunden unter Umständen setzen“, fährt er fort. „Beispielsweise möchten Endverbraucher vielleicht mehr über die Steuerbarkeit oder die Emissionsperformance des Ventils erfahren, während EPCs, die Projektdeadlines einhalten müssen, in erster Linie nach Lieferzeiten fragen und nach kosteneffizienten Lösungen suchen. Wieder andere Kunden sind möglicherweise bereit, mehr für ein Ventil zu bezahlen, das nach der Installation einfach modifiziert werden kann. Zum Beispiel könnte ihr Fokus darauf liegen, eine neue Anlage zu errichten und in Betrieb zu nehmen, um damit zu beginnen, Umsatz zu generieren, so dass sie ziemlich darauf vorbereitet sind, später zusätzliches Geld auszugeben – beispielsweise um später die Ventil-Innengarnituren zu ändern.“

Metso ist auf diese Weise schon immer mit den Kunden in Dialog getreten und wird tatsächlich zunehmend als Quelle für Steuerventil-Know-how genutzt. „Das ist besonders der Fall, wenn Endverbraucher ihre eigenen Entwicklungsabteilungen weiter verkleinern“, kommentiert Markus Hauhia. „Wir sehen es als unsere Aufgabe, die Wissenslücke zu schließen und Kunden mit qualitativ hochwertigen Informationen zu unterstützen, auf die sie sich verlassen können.

Metso has a comprehensive range of control valves, actuators and positioners

Bei größeren Projekten können wir sogar einen unserer Ingenieure zum Kunden schicken. An der Seite des lokalen Engineering-Teams ist er ideal positioniert, um die Größenberechnungen durchzuführen und dabei zu helfen, Anomalien zu identifizieren, um die gewünschte Prozesssteuerbarkeit zu optimieren.“

Auf die Frage, ob Kunden die für ähnliche Projekte verwendeten Regelventilspezifikationen nicht einfach wiederholen könnten, kommentiert Ismo Niemelä, dass dies angesichts der ständigen Änderungen der Anforderungen nicht wirklich eine Option sei. „Zum Beispiel könnte eine neue Anlage auf dem Papier gleich aussehen, doch die Prozesslizenzgeber verbessern ihre Prozesse kontinuierlich, wobei selbst geringfügige Änderungen schwerwiegende Folgen für Betriebsmittel wie Ventile haben können.

Darüber hinaus können sich auch andere Faktoren ändern, wie zum Beispiel lokale Emissionsvorschriften, Effizienzanforderungen und so weiter. Am Ende kann es sein, dass der Kunde die Konsequenzen solcher Änderungen, die wir vorliegen haben, um die bestmöglichen Lösungen zu finden, nicht richtig verstehen.“

„Und genau hier kommt unser umfangreiches Portfolio zum Einsatz“, sagt Markus Hauhia. „Was auch immer der Kunde braucht, sei es in Bezug auf Spezifikationen, Eigenschaften, Preise oder sogar Lieferzeiten – wir haben ein Ventil, das seinen Bedürfnissen gerecht wird.“

Umfangreiche Produktpalette

Die breite Palette an Ventilen, die Metso für verschiedene Prozessindustrien anbieten kann, zeigt sich sofort auf der Unternehmenswebsite, welche verschiedene Typen wie beispielsweise Hub-, Segment-, Drehkegel-, Butterfly und Kugelventile umfasst. Auf die Frage, ob sie die grundsätzlichen Unterschiede zwischen all diesen Typen erklären könnten, geben Markus Hauhia und Ismo Niemelä freundlicherweise eine schnelle Lehrstunde in der Ventiltechnik.

„Erstens weiß jeder, dass es nicht ein optimales Ventil für alle Anwendungen gibt“, sagt Markus Hauhia. „Wenn Sie beispielsweise einen hohen Differenzdruck haben, könnte das Hubventil eine gute Wahl sein. Sitzventile profitieren dank des Fließweges von der inhärenten Kavitationsbeständigkeit. Ein weiterer Vorteil ist, dass es relativ einfach ist, die Verkleidung zu wechseln, selbst wenn das Ventil in Betrieb ist. Das kann hilfreich sein, wenn sich die  Prozessbedingungen ändern oder Sie die Anlagenkapazität erhöhen oder Schallschutzlösungen installieren möchten. Hubventile werden auch häufig für den Microflow-Service eingesetzt.“

Neles Neldisc double flanged triple eccentric high performance disc valveNeles V-port high performance segment valve

Im Zuge der Erklärung erörtert Ismo Niemelä das Segmentventil, von dem er sagt, dass es ein Hochleistungsventil und eine wirtschaftliche Lösung ist. „Durch die hohe Kapazität können kleinere Größen verwendet werden und das Ventil kann praktisch in jeder Ausrichtung montiert werden“, bemerkt er.

„Dann haben wir das Drehkegelventil, das leicht und kompakt ist, so dass wieder kleinere Größen verwendet werden können. Es kommt daher besonders gut in Schiffen, Skids und Offshore-Anlagen zum Einsatz, wo der Platz knapp ist.“

 

Markus Hauhia zeigt dann ein Butterfly-Ventil, das, wie er erklärt, in großen Größen hergestellt werden kann und eine hohe Kapazität bietet. „Es ist auch leicht und bietet eine gute Emissionsperformance“, fügt er hinzu.

„Und wir sollten den Kugelhahn nicht vergessen. Wir sehen ihn als echten Problemlöser, wenn es um bestimmte Anwendungen geht. Ja, Kugelhähne sind schwer und teurer, also normalerweise nicht die erste Wahl für den Steuerungsgebrauch. In Anwendungen, in denen mit höheren Drücken und hohen Kapazitäten gearbeitet werden muss, können sie jedoch technisch und langfristig auch kostenmäßig die besten Optionen für die  Kundenbedürfnisse darstellen. Ihre Emissionsperformance ist auch gut, weil die Welle nicht durch die Packung steigt.“

Neles Finetrol eccentric plug control valveGradlinige Tradition

Markus Hauhia kommentiert: „Das Hubventil ist ohne Zweifel eine anerkannte Technologie und eine kostengünstige Wahl – insbesondere bei kleinen Nennweiten. Mit diesem Produkt in unserem Sortiment runden wir unser Portfolio ab.“

Auf die Frage, wie der Kundenstamm von Metso auf die Neuigkeiten reagiert habe, sagt Markus Hauhia: „Viele Kunden - die uns als Drehkegelspezialisten kennen - waren von der Idee sehr angetan, denn sie können uns jetzt als echten One-Stop-Shop für all ihre Bedürfnisse rund um das Steuerventil nutzen. Interessant kann es sein, wenn Kunden uns für ein Hubventil kontaktieren und wir ihnen daraufhin vorschlagen, dass eine Drehschieberlösung tatsächlich die bessere Wahl sein könnte.

Manche Menschen haben sehr genaue Vorstellungen. Wenn wir jedoch genau erklären, warum und wie ein Drehschieber ihre Bedürfnisse erfüllt, dann sind die Ingenieure sehr aufgeschlossen für diese Idee. Deshalb freut es mich, dass unser Portfolio jetzt alle Arten von Armaturen umfasst, sodass wir dem Kunden die beste Wahl für seine Anwendung bieten können.“

Anspruchsvolle Anwendungen mit Kaviation und Flashing

Neben der Empfehlung von Regelventilen für mehr Standardanwendungen bietet Metso auch Lösungen für  anspruchsvolle Anwendungen. Anwendungen, bei denen beispielsweise Probleme wie Kavitation, Flashing und Lärm auftreten. Dazu sagt Ismo Niemelä: „Solche Probleme werden immer alltäglicher, da Anlagen bei immer höheren Drücken und Temperaturen betrieben werden. Besonders Kavitation und Flashing müssen sehr ernst genommen werden, sonst kann man schnell eine Armatur zerstören.“

Zu den Technologien, die Metso anbieten kann, gehören der bekannte Q-Trim zur Geräuschreduzierung sowie die Tendril Mehrloch- und Omega-Mehrstufen-Garnituren zur Geräusch- und Kavitationskontrolle. „Unsere urheberrechtlich geschützte Nelprof-Berechnungssoftware kann übrigens Kavitation voraussagen, sodass wir schon zu einem sehr frühen Zeitpunkt Lösungen mit Kunden erörtern können“, sagt Markus Hauhia.

Zum Thema Kavitation fügt Ismo Niemelä hinzu, dass es wichtig ist, nicht nur das Ventil während des „stationären“ Betriebs zu betrachten, sondern zum Beispiel auch die Bedingungen während des Anfahrens der Anlage zu berücksichtigen. „Bei der Ventilberechnung sollten Sie die Werte für minimalen, normalen und maximalen Durchfluss berechnen. Es ist sinnvoll, den schlimmsten Fall einzuplanen. Allerdings weisen wir Kunden manchmal darauf hin, dass ein Einbau von Kavitationsgarnituren nicht notwendig ist. Zum Beispiel, wenn die Bedingungen, die Kavitation verursachen können, nur sehr selten und dann nur für eine kurze Zeitspanne erwartet werden. Es macht keinen Sinn, unnötig Geld auszugeben.“

Langzeitunterstützung

Metso ist stolz darauf, über die gesamte Lebensdauer des Ventils hinweg eine Servicekapazität zu bieten, die einen kontinuierlichen Support bietet, um sicherzustellen, dass die Kunden mit ihrer Investition die maximale Leistung erzielen. Ismo Niemelä: „Wie genau die Unterstützung ausfällt, hängt sehr stark von den Wünschen des Kunden ab. Manchmal kaufen Kunden einfach unsere Ventile und wir sehen sie nicht mehr, sobald die Ventile das Werk verlassen. Wir respektieren diese Entscheidung. Nichtsdestotrotz wird es zunehmend üblich, dass wir ein gewisses Maß an fachlicher Unterstützung bereitstellen. Zum Beispiel bitten uns viele Kunden, uns bei der  Inbetriebnahme zu unterstützen. Dies ist angesichts der Komplexität von Regelventilsystemen und der Schlüsselrolle, die sie in Prozessen spielen, absolut sinnvoll.“

Unabhängig von der Prozessindustrie oder Anwendung kann Metso seinen Kunden auch eine Reihe von Wartungsdienstleistungen anbieten. „Angesichts unserer riesigen Anzahl an verkauften Armaturen haben wir natürlich umfangreiche Aufzeichnungen darüber erstellt, wie unsere Ventile über längere Zeiträume funktionieren“, sagt Ismo Niemelä. „Mit anderen Worten: Wir können dem Kunden mitteilen, welche Art von Wartung wann erforderlich sein könnte. Die Planung von Wartungsaktivitäten auf diese Weise trägt zum reibungslosen, nachhaltigen und profitablen Betrieb der Anlage bei.“

Markus Hauhia merkt an, dass die Mitarbeiter von Metso zunehmend dazu angehalten werden, Wartungsarbeiten an Armaturen durchzuführen, da die Endbenutzer ihre eigenen Wartungsmöglichkeiten weiter einschränken. „Zum Beispiel waren wir allein letztes Jahr während mehr als einhundert Wartungsstillständen auf der ganzen Welt vor Ort. Dies hilft uns auch, unser fundiertes Wissen über die Leistungsfähigkeit von Ventilen in diesem Bereich  weiterzuentwickeln und unser Gesamtangebot für Kunden zu verbessern.“

Digitalisierung

Das Thema Digitalisierung wird von dem Unternehmen seit langem gelebt, beispielsweise bietet Metso über das große Stellungsregler-Angebot hinweg digitale Zustandsüberwachung an. In dieser Hinsicht ist Markus Hauhia besonders stolz auf den Neles NDX Smart Positioner der neuen Generation, der 2016 auf den Markt kam. „Der NDX ist ein  Hochleistungs- Positioner, der einfach zu installieren, einfach in Betrieb zu nehmen und intuitiv zu bedienen ist. Es bietet Online-, Performance und Kommunikationsdiagnose und kann an alle Ventilmarken und Industriebereiche angepasst werden. Der NDX ist eine weitere Eigenentwicklung und ein Produkt, mit dem wir alle sehr zufrieden sind.“

Neles Globe control valve with NDX smart positioner

Ismo Niemelä erklärt, dass Metso bei der Digitalisierung über einen guten Überblick verfügt und immer darauf achtet, wie sie in verschiedenen Geschäftsaktivitäten erfolgreich umgesetzt werden kann. „Nehmen Sie zum Beispiel den Datenaustausch. Jetzt können wir während eines einzigen Projekts an Hunderten von Ventilen arbeiten, so dass ein enormer Datenfluss zwischen uns und dem EPC stattfindet. Wenn wir die Daten digitalisieren und einige Datenverarbeitungsfunktionen wie Mapping und Konvertierungen automatisieren können, können wir erhebliche Zeiteinsparungen erzielen.

Dies wird für beide Seiten von Vorteil sein, insbesondere angesichts des Stresses, der durch die unvermeidlichen kurzfristigen Änderungen der Spezifikationen verursacht wird. In diesem Fall würde die schnelle und korrekte Übertragung der neuesten Daten die genaue und schnelle Größenanpassung der Ventile erleichtern. Dies ist ein Thema, das wir derzeit mit ausgewählten EPCs diskutieren.“

Ein offener Dialog scheint für Metso und seine Kunden auf allen Ebenen ein unschätzbares Werkzeug zu sein. „Wenn es einen Ratschlag gibt, den ich potenziellen Kunden geben möchte, dann ist es dieser: Setzen wir uns und sprechen miteinander. Nennen Sie uns Ihre Bedürfnisse und profitieren Sie von den Kenntnissen und Erfahrungswerten, die wir in vielen Jahren gesammelt haben, in denen wir Armaturen anbieten“, so Markus Hauhia. Ismo Niemelä stimmt zu: „Unsere Aufgabe besteht darin, den Kunden bei der Auswahl des richtigen Ventils für seine Anwendung zu helfen. Egal, ob es sich um einen Neubau, eine Engpass-Beseitigung oder einen einmaligen Wartungsauftrag handelt, Metso ist da, um zuzuhören und zu beraten, damit Sie Ihre Regelventile optimal nutzen können.“

 

TEXT: David Sear 

Veröffentlicht als Titelstory in der Zeitschrift Valve World, November 2017

Ähnliche Produkte